16.02.02 09:47 Uhr
 10
 

Granatenanschlag auf den Philippinen verursacht 3 Verletzte

In einem Kino, welches sich in einem Kaufhaus in der philippinischen Stadt Zamboanga befindet, sollen durch einen Granatenanschlag drei Menschen verletzt worden sein.

Für das Attentat wird laut dem dortigen Militär eine Moslemextremistengruppe verantwortlich gemacht. Man geht davon aus, dass es die Gruppe Abu Sayyaf war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: catscratch1
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Verletzte, Philippinen, Granate
Quelle: welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politikerin Michelle Müntefering wird von türkischem Geheimdienst beobachtet
Erika Steinbach vergleicht Bundestagspräsident mit Nazi-Größe Hermann Göring
US-Präsident Donald Trump behauptet: "Ich mache keine Fehler"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH &am