16.02.02 09:14 Uhr
 3.608
 

Aschermittwoch – Pfarrer “verbrennt” 100 Kindern mit Asche die Stirn

Einige mögen an ein Wunder glauben, andere suchen eine logische Erklärung. Fakt ist, als ein Pfarrer aus Benetusser bei Valencia seinen Gläubigen im Verlauf der Messe ein Kreuz auf die Stirn malte, hatten diese plötzlich eine Brandblase.

Von Anwesenden wurde deutlich dokumentiert, was sich in der Kirche abspielte. Nachdem mehr als 100 Kinder den Segen des Pfarrers erhalten hatten, wiesen sie ein Mal auf der Stirn auf. Die verwendete Asche ist jedoch gar nicht heiß.

„Ich nahm die Asche und mischte sie mit Weihwasser, bevor ich die Kinder bekreuzigte“, erklärt der Pfarrer. „Das ist nichts Ungewöhnliches“. Bleiben die Brandwunden, ein Arzt soll nun untersuchen wie sie entstanden sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: 100, Pfarrer, Asche
Quelle: www.pobladores.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Feuerwehrmann rettet Hund durch Mund-zu-Mund-Beatmung
Nackte Gummi-Nippel und Brüste: Feministin setzt Zeichen gegen "Slut Shaming"
Indischer Politiker schlägt auf Flug mit Sandale auf Steward ein