16.02.02 07:55 Uhr
 69
 

Neue Sicherheitslücke in AIM

Und wieder eine neue Sicherheitslücke im AOL Instant Messenger (AIM). Diese Sicherheitslücke soll es Hackern ermöglichen, auf Rechnern, auf denen der AIM installiert ist, Daten auszuspionieren sowie Viren und Trojaner zu installieren.

Der AOL-Sprecher Jens Nordlohne meinte aber in einem Interview, dass bis heute kein AIM-Nutzter von diesen Angriffen betroffen sei.

Von dieser Sicherheitslücke sind betroffen die AIM-Version 4.7 und 4.8 Beta für Windows. Diese Sicherheitslücke muss laut AOL in der Zentrale behoben werden, welches auch bald geschehen wird.


WebReporter: dArkjON
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sicherheit, Sicherheitslücke
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung will Netzneutralität aufheben: Zwei-Klassen-Internet droht
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
Großbritannien: Mann erblindet wegen intensivem Orgasmus auf einem Auge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?