15.02.02 21:59 Uhr
 31
 

"Big Brother" in Washington

Die amerikanische Hauptstadt wird zur überwachten Metropole, in der George Orwells Visionen vielleicht Wirklichkeit werden. In Washington D.C. wird geplant, mehrere hundert Kameras zu einem umfassenden Sicherheitsnetz zusammenzufügen.

Eine Sicherheitszentrale mit über 50 Mitarbeitern besteht bereits, die Überwachung von Einkaufszentren, Schulen und Wohngebieten soll massiv ausgebaut werden.

Es entsteht so in Washington das größte Kamera-Überwachungsnetz der Vereinigten Staaten. Die Behörden wollen hiermit Verbrechen und Terror verhindern. Ein Projekt mit Modellcharakter, wie Beobachter vermuten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jeanpierre2929
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Big Brother, Washington
Quelle: washingtontimes.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Big Brother"-Star Edona James zieht bei "Frauentausch" blank
Was macht "Sachsen-Paule" aus "Big Brother" eigentlich heute?
Richard "Mörtel" Lugner schickte seiner Frau nach "Promi Big Brother" Kündigung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Big Brother"-Star Edona James zieht bei "Frauentausch" blank
Was macht "Sachsen-Paule" aus "Big Brother" eigentlich heute?
Richard "Mörtel" Lugner schickte seiner Frau nach "Promi Big Brother" Kündigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?