15.02.02 20:22 Uhr
 20
 

Trotz Krise: Kirch kann die Bundesligarate bezahlen

Obwohl die KirchMedia-Gruppe in ihrer tiefsten Krise steckt, ist Leo Kirch bereit, die fällige Rate für die Bundesligaübertragungsrechte an die DFL zu zahlen.

Damit werden die 36 deutschen Profiklubs, die in den beiden Bundesligen spielen, doch noch an das ihnen zustehende Geld kommen. Ursprünglich war fraglich, ob Kirch die Rate bezahlen könne.

Der BL-Vertrag hat einen Wert von 1,53 Mio Euro, die Rate beträgt 100 Mio.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: A.C.K.2001
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bundesliga, Krise
Quelle: de.sports.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Börsenfusion zwischen Frankfurt und London droht zu scheitern
Donald Trump bekommt 110.000 Euro Rente von Schauspielergewerkschaft SAG
München: Stadt muss an eigene Stadtsparkasse Strafzinsen bezahlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christen fliehen aus dem Nordsinai
Schuldspruch "Mord" bei illegalem Autorennen mit Todesopfer
Köln: Junges Ehepaar wurde tot in seiner Wohnung gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?