15.02.02 18:47 Uhr
 6
 

Industrie wehrt sich gegen die Preiserhöhungen bei Energie

Die Erhöhung der Netznutzungsgebühren durch die Energieversorger will die Industrie vom Bundeskartellamt prüfen lassen.

Die Begründung der Versorger, dass die Regelenergie, die einen Teil des Grundpreises ausmacht, sehr teuer zugekauft wird, kann vom Verband der industriellen Energie- und Kraftwirtschaft (VIK) nicht akzeptiert werden.

Ein gesunder Wettbewerb unter der Kraftwerken kann den Regelenergiepreis durchaus senken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schnabuli
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Energie, Industrie, Preiserhöhung
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gewinn der Bundesbank drastisch eingebrochen
Bundesregierung will korrupte Firmen auf schwarze Liste setzen
Tegernsee: 600-Quadratmeter-Villa von Michail Gorbatschow steht zum Verkauf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ist Tim Wieses WWE-Karriere schon am Ende?
Geheime Strukturen der Macht - Teilnehmerliste Münchener Sicherheitskonferenz
CDU-Politiker Reul nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?