15.02.02 18:47 Uhr
 6
 

Industrie wehrt sich gegen die Preiserhöhungen bei Energie

Die Erhöhung der Netznutzungsgebühren durch die Energieversorger will die Industrie vom Bundeskartellamt prüfen lassen.

Die Begründung der Versorger, dass die Regelenergie, die einen Teil des Grundpreises ausmacht, sehr teuer zugekauft wird, kann vom Verband der industriellen Energie- und Kraftwirtschaft (VIK) nicht akzeptiert werden.

Ein gesunder Wettbewerb unter der Kraftwerken kann den Regelenergiepreis durchaus senken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schnabuli
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Energie, Industrie, Preiserhöhung
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldverdienen ist für Mitarbeiter nicht alles: Netflix-Pause anstatt Stress
Fluggesellschaft Alitalia wohl nicht mehr zu retten
20 soziale Rechte: Flexible Arbeitszeiten in ganz Europa für Eltern geplant



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefälschte Lebensmittel: Europol-Fahnder entlarven Schummelnüsse und Fuselwein
Leipzig: Drei Jugendliche von aggressiven Männern südländischen Typs überfallen
Für 0 Euro: Das sind die billigsten Werbespots der Welt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?