15.02.02 18:05 Uhr
 33
 

Scharons Kriegsverbrechen werden wohl doch nicht verhandelt

Gestern berichtete Belgien, dass Ariel Scharon wahrscheinlich nicht für die ihm zur Last gelegten Massaker von Hunderten von Palästinensern zur Rechenschaft gezogen wird.

Die Anklage wurde verschoben und der Gerichtshof prüft derzeit, ob Brüssel überhaupt das Recht hat Scharon zur Rechenschaft zur ziehen.

Belgien soll hohen Beamten, die Menschenrechte verletzten, Immunität gewährleistet haben. Damit hätten sie ihre Pflichten verletzt.
Der gesetzliche Ratgeber Belgiens dazu: 'Der Scharon-Fall ist in meinen Augen geschlossen'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: salzstange
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Krieg
Quelle: www.telegraph.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Philippinen: Präsident verhängt Kriegsrecht und bittet Russland um Waffen
Evangelischer Kirchentag lädt die AfD nicht aus: Kein Gesprächsverbot
"So amazing": Donald Trumps Eintrag in Holocaust-Gedenkstättebuch ist seltsam



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pippa Middleton und Ehemann: Sie bereisen in den Flitterwochen gleich drei Orte
Berliner AfD-Funktionär wird per Haftbefehl wegen Körperverletzung gesucht
Bayern: Lehrer wird wegen Sex-Mail an Schülerin Beamtenstatus entzogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?