15.02.02 16:05 Uhr
 255
 

Pest in Indien ausgebrochen? - Bereits drei Tote, 14 weitere gefährdet

Mittlerweile sind bereits drei Menschen in der nord-west-indischen Stadt 'Chandigarh' auf bislang ungeklärte Weise ums Leben gekommen. Auf Grund dieser Ereignisse ist nun eine Mediziner-Gruppe zusammengerufen worden.

Nachdem nun erneut 14 Menschen in ein Krankenhaus in 'Chandigrah' gebracht worden sind, vermuten die Mediziner, dass bei den Vorfällen die Pest-Seuche zugrunde liegt.

Dies hätten erste medizinische Untersuchungen ergeben, wonach ein Patient einen bakteriellen Erreger aufweist, der der Pest-Bakterie 'Yersinia' sehr ähnelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ste2002
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gefahr, Indien, 14
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: 290 Kilometer langer Mauerabschnitt an der Grenze zu Syrien fertig
Fußball/1. Bundesliga: VfL Wolfsburg entlässt Trainer Ismael
Dalai Lama - Deutschland darf kein arabisches Land werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?