15.02.02 13:17 Uhr
 125
 

Massebestimmung von Schwarzen Löchern sehr ungenau

Laut den Forschungsergebnissen zweier Astronomen zeigt sich nun, dass die gängigen Methoden zur Massebestimmung von Schwarzen Löchern unterschiedliche Ergebnisse liefern.
Dies stellte sich bei der Untersuchung von IC 1459 raus.

IC 1459 ist eine Galaxie in 100 Millionen Lichtjahren Entfernung. Die beiden Forscher bestimmten die Masse des zentralen Schwarzen Loches der Galaxie mit den zwei in der Forschung gängigen Methoden. Dabei ergab sich ein enormer Gewichtsunterschied.

Bei Methode A wird die Masse des Schwarzen Lochs mit der Rotationsgeschwindigkeit der umgebenden Gaswolke bestimmt, Methode B zieht dazu Sterne in seinem Gravitationssog heran. Fakt ist nun, dass Methode A falsche Ergebnisse lieferte.


WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Schwarz, Masse, Loch
Quelle: www.astronews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt
USA: Hurrikanopfer - Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten
Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?