15.02.02 12:38 Uhr
 8
 

Enron: Lay von Vorstandsmitgliedern in die Irre geführt?

Sherron Watkins, interne Unternehmenssprecherin der Enron Corp., sagte am Donnerstag vor dem House Committee on Energy and Commerce aus, dass der ehemalige CEO Kenneth Lay von Top-Vorständen in die Irre geführt worden ist. Diese haben zudem auch Watkins selbst sowie andere eingeschüchtert, die vor sich verschlechternden Finanzlage des Konzerns gewarnt haben.

Watkins beschrieb die Unternehmenskultur bei Enron als aggressiv und beängstigend. Ihren Erzählungen zufolge ging sie bezüglich den Problemen erstmals im August auf Lay zu, bevor Monate später die größte Unternehmenspleite in den USA folgte.

Nach Angaben eines Vice President verließ Watkins die Treffen mit Lay in der Überzeugung, er sei irregeführt worden. Hierbei beschuldigte sie den ehemaligen CEO Jeffrey Skilling, Ex-CFO Andrew Fastow sowie den Wirtschaftsprüfer Andersen und die Anwaltskanzlei Vinson & Elkins.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Vorstand
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Negativzinsen für Sozialversicherungsrücklagen infolge der Zinspolitik der EZB
Stuttgart: Windreich-Gründer wird von Staatsanwaltschaft angeklagt
23-Jähriger nahm mit Fake News 1.000 Dollar pro Stunde ein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Holocaust-Kritik: SPD-Politiker bezeichnet Björn Höcke (AfD) als Nazi
USA: Als erste Amtshandlung schafft Donald Trump Bürgerrechte und Klimaschutz ab
Dresden: Mit Fäkalsprüchen soll Müll im Klo verhindert werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?