15.02.02 12:38 Uhr
 8
 

Enron: Lay von Vorstandsmitgliedern in die Irre geführt?

Sherron Watkins, interne Unternehmenssprecherin der Enron Corp., sagte am Donnerstag vor dem House Committee on Energy and Commerce aus, dass der ehemalige CEO Kenneth Lay von Top-Vorständen in die Irre geführt worden ist. Diese haben zudem auch Watkins selbst sowie andere eingeschüchtert, die vor sich verschlechternden Finanzlage des Konzerns gewarnt haben.

Watkins beschrieb die Unternehmenskultur bei Enron als aggressiv und beängstigend. Ihren Erzählungen zufolge ging sie bezüglich den Problemen erstmals im August auf Lay zu, bevor Monate später die größte Unternehmenspleite in den USA folgte.

Nach Angaben eines Vice President verließ Watkins die Treffen mit Lay in der Überzeugung, er sei irregeführt worden. Hierbei beschuldigte sie den ehemaligen CEO Jeffrey Skilling, Ex-CFO Andrew Fastow sowie den Wirtschaftsprüfer Andersen und die Anwaltskanzlei Vinson & Elkins.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Vorstand
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen
Trotz Insolvenz ist Gehalt von Air-Berlin-Chef durch Bankgarantie sicher



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?