15.02.02 12:36 Uhr
 147
 

Unschuldig gefangen in Händen des FBI als "Alptraum" beschrieben

Lotfi Raissi, algerianischer Pilot, war für fünfeinhalb Monate Gefangener des FBI und der US-Regierung. Diese glaubten, ohne handfeste Beweise für seine Schuld zu haben, er habe die Terroristen, die den Angriff auf das Pentagon flogen, trainiert.

Er spricht jetzt von den Ereignissen in den Händen der Amerikaner. 'Diese Qual wird mein Leben und das meiner Familie verändern', erzählt er.

'Es war schon als kleiner Junge mein Traum, einmal später Pilot zu werden. Dieser Traum hat sich in einen Alptraum verwandelt.' erklärt er. 'Ich bin kein Terrorist. Ich verabscheue Terrorismus.'


WebReporter: kleiner Pisskopf
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hand, FBI, Unschuld, Alptraum, Unschuldig
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuel Dumping" - Boing 747 lässt 50 Tonnen Kerosin über Rheinland-Pfalz rieseln
Österreich: Asylbewerber - "Bin hingegangen, um Mädchen zu vergewaltigen"
Nach Razzia: Kein hinreichender Tatverdacht - Syrer kommen frei



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?