15.02.02 11:47 Uhr
 1.629
 

Hiroshima und Nagasaki empört über britischen Nuklear-Test

Die Bürgermeister der japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki haben empört auf einen Nuklear-Waffen-Test von Großbritannien reagiert. Der Test hatte in Nevada stattgefunden. Mit dem Test verletze man die Gefühle der Menschen der Städte, so die Bürgermeister.

Sie meinten, der Test sei angesichts der Entspannung eine Geschmacklosigkeit. Er könnte zur Folge haben kann, dass auch andere Nationen ihre Tests wieder aufnehmen. Wenn andere dem Beispiel folgen, könnte dies das Ende der vereinbarten Test-Stopps bedeuten.

Nach Aussagen des Bürgermeisters von Nagasaki, Iccho Ito, stelle dieser Test einen Rückschritt um 60 Jahre dar und sei eine Ohrfeige für alle Menschen, die sich für die Ausrottung atomarer Waffen eingesetzt haben.


WebReporter: News-Flash
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Test, Nuklear
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

GroKo: Martin Schulz appelliert in Brief an SPD-Mitglieder
Britischer Außenminister plant Bau einer Brücke zu europäischem Festland
AfD droht Bundestagsabgeordneten: "Wenn ihr Krieg wollt, dann Krieg"



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Murnau: Sture Autofahrer blockieren 50 Minuten lang Straße
USA: Tochter, die aus Horrorhaus entkommen konnte, plante Flucht jahrelang
GroKo: Martin Schulz appelliert in Brief an SPD-Mitglieder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?