15.02.02 11:47 Uhr
 1.629
 

Hiroshima und Nagasaki empört über britischen Nuklear-Test

Die Bürgermeister der japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki haben empört auf einen Nuklear-Waffen-Test von Großbritannien reagiert. Der Test hatte in Nevada stattgefunden. Mit dem Test verletze man die Gefühle der Menschen der Städte, so die Bürgermeister.

Sie meinten, der Test sei angesichts der Entspannung eine Geschmacklosigkeit. Er könnte zur Folge haben kann, dass auch andere Nationen ihre Tests wieder aufnehmen. Wenn andere dem Beispiel folgen, könnte dies das Ende der vereinbarten Test-Stopps bedeuten.

Nach Aussagen des Bürgermeisters von Nagasaki, Iccho Ito, stelle dieser Test einen Rückschritt um 60 Jahre dar und sei eine Ohrfeige für alle Menschen, die sich für die Ausrottung atomarer Waffen eingesetzt haben.


WebReporter: News-Flash
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Test, Nuklear
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
SPD-Politikerin Nahles sieht in Jamaika eine "Koalition des Misstrauens" kommen
Niedersachsen: SPD und CDU wollen neuen Feiertag einführen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?