15.02.02 10:41 Uhr
 1.125
 

Spionage: Internet-Provider loggt Surfverhalten - Jetzt Einstellung

Nachdem bekannt wurde, dass das Unternehmen Comcast das komplette Surfverhalten seiner User speichert, nimmt der Internet-Provider inzwischen Abstand davon.

Comcast ist erst seit Kurzem als Provider tätig. Dazu hatte man Ende letzten Jahres den Internet-Provider Exite@Home mit insgesamt 2,2 Millionen Kunden übernommen. Seit dieser Zeit wurden alle Aktivitäten der User penibel aufgezeichnet.

Als Begründung für die Einstellung gibt das Unternehmen datenschutzrechtliche Gründe an, Experten vermuten jedoch, dass die Kosten und der Traffic für den Provider enorm waren.


WebReporter: News-Flash
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Spionage, Spion, Provider, Einstellung
Quelle: www.chip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung will Netzneutralität aufheben: Zwei-Klassen-Internet droht
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück
Indonesien: Schlange im Zug mit bloßen Händen getötet
HIV: Kein Rückgang bei Neuinfektionen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?