15.02.02 10:40 Uhr
 1.857
 

Wissenschaftler klären Frage, warum rostfreier Stahl rostet

Schon lange stellten sich viele Forscher die Frage, warum Edelstahl trotz aufwendiger Verfahren korrodiert. Techniker der Universität von London untersuchten deshalb Stahl mit einem speziellem Ionenstrahlmikroskop.

Den ursprünglichen Schutz erhält der Edelstahl durch eine Haut aus einer Chrom-Sauerstoffverbindungen, die jedoch leicht aufgekratzt werden kann bzw. durch Schwefeleinschlüsse porös wird.

Dies ist besonders dann ein Problem, wenn diese Stelle außen liegt, also mit Luftfeuchtigkeit in Kontakt gerät. Man versucht nun Chrom gleichmäßig über den Stahl zu verteilen, indem man ihn stark erhitzt und den Kristall neu ordnet.


WebReporter: avarim
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Wissen, Wissenschaftler, Frage, Stahl
Quelle: www.wissenschaft-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.500 Jahre alte Totenstadt in Ägypten entdeckt
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump macht Videospiele für Amokläufe an Schulen mitverantwortlich
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen
Olympia 2018: Eishockey-Silber für Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?