15.02.02 09:27 Uhr
 480
 

Hunger in der Nacht ist Anzeichen für zu viel Stress

Wissenschaftler der norwegischen Universität Tromso haben in einer Studie herausgefunden, dass nächtlicher Drang nach Essen mit Stress zusammenhängt.

Das Stress-Hormon Cortisol war bei den Testpersonen, die nachts zum Essen noch einmal an den Kühlschrank gingen, sehr hoch konzentriert. Die Essgewohnheiten hängen nach Aussage der Forscher sehr stark mit dem Hormonhaushalt der Menschen zusammen.

Wer Nachts Hunger bekommt, leidet demnach an einer Störung des Hormonhaushaltes und zeigt oft auch noch andere psychische oder physische Krankheitsbilder.


WebReporter: mmreseller2000
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Nacht, Stress, Hunger
Quelle: www.menshealth.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale
Berlin: Toter Mann in Gemeindehaus entdeckt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?