15.02.02 08:20 Uhr
 808
 

Kölner Ampelchaos: Stau nötig für hohe Werbeeinnahmen

Wie SN gestern berichtete, scheint in Köln ein wahres Chaos im Straßenverkehr auf Grund von schlecht geschalteten Ampeln zu bestehen. Nun vermuten ADAC-Verkehrsexperten ein System hinter den langen Ampelphasen.

Ferner würde die Stadt etwa 1,5 Millionen Euro Werbeeinnahmen mit den Werbetafeln verdienen - je höher allerdings die Standzeiten sind, desto länger fallen die groß dimensionierten Tafeln den Betrachtern ins Auge.

Und das steigert wiederum die Werbeeinnahmen der Stadt, so der ADAC-Verkehrsexperte weiter. Die Stadt dementiert diese Anschuldigungen scharf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mmreseller2000
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Ampel, Stau
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?