15.02.02 06:33 Uhr
 98
 

Die "teuersten" Brötchen in Düsseldorf

Ein Amtsrichter verkündete das Urteil.
50 € Strafe wegen Füttern von Wildtieren, auf freien Plätzen, mit 2 Brötchen. Außerdem war die Beklagte uneinsichtig.

Ordnungshüter ertappten die 69-jährige Rentnerin auf frischer tat. Tauben und Wasservögel haben sich dabei um das Fressen gestritten. Ein klarer Verstoß gegen die Straßenordnung und gegen das Fütterungsverbot.

Mangelnde Tierliebe ist den Kontolleuren nicht vorzuwerfen, so der Richter.


WebReporter: haluetti
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Düsseldorf, Brötchen
Quelle: www.duesseldorf-today.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Männergruppe attackiert Jugendliche im Hofgarten
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Dortmund: Hartz-IV-Empfänger beim Betteln beobachtet - Bezüge gekürzt
Niedersachsen:"Lüttje-Lage-Welttag" erstmals gefeiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?