15.02.02 06:18 Uhr
 466
 

Chip: Das Ende des Internet-Surfens?

Nach Aussagen der Amerikanischen Firma WebSideStory 'sufen' immer weniger User im Internet.

Im Vergleich zum vorherigen Jahr(46%) steuerten 52% aller Internet-Nutzer die gewünschten Webseiten direkt per Adresseingabe oder durch Nutzung der Favoriten an.

Durch diese 'Markenbildung' die auch im Internet kein Halt macht, könnten auf kurz oder lang Suchmaschinen überflüssig werden.


WebReporter: stumpi79
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Ende, Chip, Surfen
Quelle: www.chip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen
Apples neuer iMac Pro wird 5.000 Euro kosten
Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?