14.02.02 22:24 Uhr
 91
 

USA: Riesige Rückrufaktion - DaimlerChrysler ruft 1,6 Mio Autos zurück

Nachdem gestern schon mehrere Hunderttausend Jeep- und Dodge-Modelle von DaimlerChrysler zu Nachbesserungen in Werkstätten zurückgerufen wurden (SN berichtete), kommt heute eine neue Hiobsbotschaft.

Eine Sprecherin von DaimlerChrysler gab bekannt, dass man aufgrund von rund 200 Kundenbeschwerden und 59 verletzten Unfall-Opfern rund 1,6 Millionen Fahrzeuge des Typs Jeep Cherokee zurückruft.

Die Besitzer sollen in Kürze angeschrieben werden. Das Problem ist, dass die Fahrzeuge sich in Bewegung setzen können, auch wenn die Automatik-Schaltung auf 'Parken' steht. Bei ersten Tests habe man jedoch nichts Auffälliges gefunden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: News-Flash
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Daimler, Chrysler, Rückruf, Rückrufaktion
Quelle: www.washingtonpost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW führt Gehaltsobergrenzen für Top-Manager ein
Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror-Anschlag von Berlin: Der Spediteur will den Amok-LKW zurück haben
Mehr als 3.500 Angriffe auf Flüchtlinge und Asylheime im Jahr 2016
Goldene Himbeere: "Batman v Superman" bekommt gleich vier Himbeeren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?