14.02.02 21:47 Uhr
 147
 

Bei Seat müssen wegen des Ibizas Sonderschichten geschoben werden

Durch die große Nachfrage des Seat Ibiza in Italien müssen die Arbeiter vom Werk Martorell jetzt auch Samstag ran. Seat will somit die Produktionskapazitätet um 5000 Einheiten erhöhen.

Seat hofft, somit bis Ende des Jahres weltweit rund 200.000 Stück der neuen Baureihe zu Verkaufen.

Ab Ende Februar wird der Wagen in Spanien zu haben sein und Mitte April kommt er dann nach Deutschland.


WebReporter: Michi Beck
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Sonde, Seat
Quelle: www.auto.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diesel-Fahrverbote: Bundesverwaltungsgericht vertagt Urteil
Geblitzt: Andere Person angeben
Formel 1: Das sind die Autos der Teams



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern
Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?