14.02.02 21:14 Uhr
 546
 

LCD setzt sich durch: in den USA schon 3/4 der verkauften Monitore

Es scheint als könnten die klassischen CRT-Monitore allmählich aussterben, denn immer mehr Käufer schwenken um zur LCD-Technologie, was unter anderem durch die sinkenden Preise begünstigt wird.

So waren innerhalb des letzten Jahresquartals 2001 in den Vereinigten Staaten drei Viertel aller verkauften Monitore bereits Flachbildschirme. Das Hauptargument welches noch für die Röhrenmonitore spricht, ist deren vergleichsweise günstiger Preis.

Für das gesamte nächste Jahr rechnet das Markforschungs-Institut ARS mit einem Anteil von 40 % LCD-Displays bei neu verkauften Monitoren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Whitechariot
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: USA, LCD
Quelle: www.pcwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Budapest: 18-Jähriger findet Bug in U-Bahnticketsystem und wird verhaftet
Microsoft beschließt Ende für Grafiksoftware "Paint"
Smarter Lautsprecher Google Home auch bald in Deutschland verfügbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prinz William scherzt über Lady Di: "Sie wäre eine Albtraum-Großmutter gewesen"
Zahlreiche Prominente von Gunter Gabriels Beerdigung ausgeladen
Urteil: Banken dürfen nur tatsächlich verwendete SMS-TAN berechnen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?