14.02.02 21:24 Uhr
 46
 

E-Shop unter starker Kritik

E-Commerce war das Schlagwort Ende der Neunziger. Mittlerweile sehen wir Online-Shops an jeder Ecke im Internet. Meist locken sie mit günstigen Preisen, da ja das Ladengeschäft und damit die Mieten und auch Kosten für Angestellte entfallen.

Nun steht der Online-Händler Steckenborn unter starken Beschuß von mehreren Seiten. Ein Vorwurf ist, daß Preissprünge zwischen Bestellung und Lieferung bei ihm sehr oft vorkommen. Kostete eine DVD 20 Euro im Angebot, kam sie auf der Rechnung dann auf 26.

Auch der EuroCard-Herausgeber Euro Kartensysteme wirft dem Händler vor, die Kartengebühr von 3,9% unrechtmäßig auf den Kunden umgelegt zu haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MyRealName
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Kritik, Shop
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher warnen: Niemals Peace-Zeichen auf Fotos im Internet zeigen
Neue Seite "taz.gazete" will türkischen Journalisten eine Stimme geben
Facebook-Chef hat zwölf Mitarbeiter zur Löschung von Hassposts auf seinem Profil



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Zug entgleist - Mindestens 32 Tote und 50 Verletzte
Papst Franziskus sieht bei Europas Populisten Parallelen zu Adolf Hitler
Washington: "Women`s March" - Größte Kundgebung gegen Präsident Donald Trump


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?