15.02.02 06:19 Uhr
 370
 

Priesterrinnenweihe: "Ohne Wenn und Aber" ungültig

Null und nichtig sind die Vorstöße einiger katholischer Bischöfe Priesterrinen zu weihen laut Aussage des Kirchenrechtlers Hugo Schwendenwein. In diesem Punkt scheint man sich unter den Experten zudem einig zu sein.

Nach Schwendenwein ist es für einen Priester eine 'unabdingbare Gültigkeitsvoraussetzung' männlichen Geschlechts zu sein und beruft sich auf das kirchliche Gesetzbuch, den Codex Iuris Canonici.

Anders sieht das Bild offenbar in Bezug auf die geforderten Strafen aus. Ausser einem Entzug der Weiherechte kann einem Bischof, der Priesterinnen weiht, auch die Exkommunikation anheim stehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hellmade
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Priester
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Meinung: Diskussion mit AfD-Politikerin beim Kirchentag war richtiger Schritt
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble: Wir können von Muslimen lernen
Meinung: Heiko Maas´ neues Buch - Alles "rechts", was nicht in sein Weltbild passt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Homepage "Hoaxmap.org" widerlegt Falschmeldungen über Flüchtlinge
Kanzlerin Merkel im CSU-Bierzelt: USA kein verlässlicher Partner mehr
Nato-Gipfel: Weißes Haus ignoriert schwulen "First Husband" auf Gruppenfoto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?