14.02.02 18:26 Uhr
 4
 

Charles Schwab verzeichnet Rückgang beim Handelsvolumen

Der Online-Broker Charles Schwab musste im Januar einen Rückgang der Handelsaktivitäten um ca. 30 Prozent auf 155.000 Transaktionen verzeichnen.

Nach den Anschlägen im September habe sich die Bereitschaft der Investoren, auf einem verhältnismäßig niedrigen Level stabilisiert, hieß es.

Das Unternehmen meldete am Dienstag, dass der operative Gewinn im vierten Quartal gesunken ist, was auf eine geringe Handelaktivität zurückzuführen ist. Der operative Gewinn lag bei 109 Mio. Dollar bzw. 8 Cents pro Aktie nach 162 Mio. Dollar bzw. 11 Cents pro Aktie im Vorjahr. Analysten hatten einen Gewinn von 8 Cents pro Aktie erwartet. Das Unternehmen, das seine Belegschaft im vergangenen Jahr um 25 Prozent reduziert hat, verfügt derzeit über rund 7,8 Millionen Kunden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Handel, Rückgang
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar
Gründer der Immobilienfirma S&K wegen Untreue zu achteinhalb Jahren verurteilt
Preisabsprachen in Tübingen? Eisdielen erhöhen Preis auf 1,50 Euro pro Kugel



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hier singt der russische Präsident Putin einen 90er Jahre Hit
München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?