14.02.02 17:46 Uhr
 340
 

Tränen fließen bei Grapscherei-Prozeß: Minderjährige berichten

In Klagenfurt wurde ein 39-jähriger Friseurmeister wegen Grapscherei von seinen Lehrmädchen verklagt. Er bekennt sich nicht schuldig.

Die Verhandlung wurde vertragt um weitere Beweise einzuholen. Die Mädchen, die ihren Meister zudem wegen anstößiger Äußerungen verklagt hatten, blieben aber bei ihren Aussagen.

Unter Weinkrämpfen berichteten sie von seinen Annäherungen. 'Seine Berührungen waren keinesfalls zufällig', sage dazu die eine. Der Meister hingegen lehnt die Vorwürfe strikt ab. Die Mädchen hätten ihm von sich aus in die Hosentaschen gegriffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hellmade
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Minderjährige, Träne, Minderjährig
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Arkansas: Richterin fordert Autopsie eines Hingerichteten
Prien am Chiemsee: Frau vor Supermarkt mit Messer getötet
Berlin: Öffentliche Fahndung nach S-Bahn-Schläger



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Standard-Akku soll durch Nickel-Zink-Akku ersetzt werden
Französischer Botschafter wegen unislamischem Sitzen gerügt
Arkansas: Richterin fordert Autopsie eines Hingerichteten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?