14.02.02 15:46 Uhr
 4
 

TheStreet.com macht weniger Verlust

Das Finanz-Internetunternehmen TheStreet.com hat im vergangenen Quartal trotz der schlechten Wirtschaftslage den Verlust verkleinern können. Dies wurde vor allem durch Kosteneinsparungen erreicht.

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ging das Minus von 90 Cents je Aktie auf 26 Cents je Aktie oder 6,2 Mio. Dollar zurück. Gleichzeitig musste allerdings auch ein Rückgang der Erlöse von 6,3 auf 3,8 Mio. Dollar hingenommen werden.

In Zukunft will sich das Unternehmen weiter auf bezahlten Content konzentrieren, mit dem auch schon im vergangenen Quartal ein Großteil des Umsatzes generiert wurde. Damit wird eine größere Unabhängigkeit vom Werbemarkt erreicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verlust
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ostdeutschland: Arbeitsmarkt leidet aufgrund des Fremdenhasses
VW führt Gehaltsobergrenzen für Top-Manager ein
Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hacking: Jedes Jahr werden über eine Million Rechner für Botnetze gekapert
Sehr wenige Flüchtlinge haben gefälschte Dokumente
Video im Netz: Frau auf Fahrrad rächt sich für sexuelle Belästigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?