14.02.02 11:45 Uhr
 62
 

Zuviel Winterschlaf ist nicht gut

Das Winterschläfer im Winter Winterschlaf halten, ist allgemein bekannt. Doch dass die Tiere dabei immer mal wieder aufwachen und dabei 90 ihrer Energiereserven verbrauchen, ist neu. Doch warum dies geschieht, ist noch unklar.

Nun wurde untersucht, wie sich der Winterschlaf auswirkt. Man unterzog Ziesel einer Lerntherapie den Sommer über. Ende September wurden die Tiere in zwei Gruppen eingeteilt. Die einen hielten Winterschlaf, die anderen nicht.

Im Frühjahr darauf, nachdem die Winterschläfer erwacht sind, wurde überprüft, wieviel die Tiere behalten hatten. Die Tiere, die keinen Winterschlaf gehalten haben, konnten noch alles, und die die Winterschlaf hielten, hatten alles vergessen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Corvus31
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Winter
Quelle: www.geo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Psychologe zu Wahlkampf: Deutsche leben in "Auenland" und blenden Probleme aus
Indien: Künstliche Eishügel in Wüste sollen Pflanzenanbau ermöglichen
Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?