14.02.02 11:29 Uhr
 939
 

Defacement-Webseiten offline: Plage im Internet wird eingedämmt

Die zunehmenden Defacement-Angriffe auf Webseiten zeigen, dass sich unter den Hackern und Crackern ein neuer Sport gefunden hat. Immer öfter werden Seiten im Internet nur verändert. Danach wird die Attacke einer sogenannten Meldestelle mitgeteilt.

Diese Defacement-Webseiten wie 'Safemode.org' werden nach und nach eingestellt. Der Druck durch die neuen Gesetze im Bereich der Computerkriminalität geht auch an ihnen nicht spurlos vorbei. Diese Seiten sind sehr beliebt unter Hackern.

Hier können sie wetteifern über die höchsten Klickraten der gehackten Seiten. Jetzt ging auch die Seite 'defaced.alldas.de' offline, aus personellen Gründen, so sagt man. Doch ein Mirror der Seite in Holland soll weiter online sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Webseite, Plage
Quelle: www.intern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Filesharing: Mutter muss Mann und Kinder nicht ausspionieren
Studie: Nutzer können über den Browser identifiziert werden
Kinderpuppe "Cayla": Bundesnetzagentur geht gegen spionagefähiges Spielzeug vor



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue "Miss Germany": Schülerin aus Leipzig holt sich den Titel
Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?