14.02.02 11:00 Uhr
 121
 

Mentales Training verringert das Alzheimer-Risiko

Eine Langzeitstudie von Forschern des Rush Alzheimer-Centers am St. Luke's Medical Center in Chicago hatte gezeigt, dass Senioren, die sich geistig fit halten, seltener an Alzheimer erkranken als andere.

Über sieben Jahre hinweg (von 1994 bis 2001) wurden 801 katholische Priester, Nonnen und Mönche beobachtet, die 65 Jahre oder älter waren und keine Symptome, die auf eine Erkrankung an Alzheimer hinweisen, hatten.

Nach Ablauf der sieben Jahre waren 111 Teilnehmer an Alzheimer erkrankt. Probanden, die in der Zeit generell viel gelesen haben, Reisen machten oder schlichtweg Kreuzworträtsel lösten, waren weniger betroffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Junginho
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Training, Risiko, Alzheimer
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: 25-Jähriger nach Bluttat an zwei Senioren in deren Wohnung gefasst
Ab dem 1. März kassiert die Deutsche Post Gebühren für Postfächer
"True Blood"-Vampir Stephen Moyer Hauptdarsteller in neuer "X-Men"-Serie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?