14.02.02 10:39 Uhr
 251
 

Demenzkranke Frau "pflegte" wochenlang die Leiche ihres Mannes

Tokio: Eine 74-jährige demenzkranke Frau erkannte über Wochen hinweg nicht, dass ihr 84-jähriger Mann bereits verstorben war.
Nach seinem Tod bereitete sie ihm noch 4 Wochen lang Mahlzeiten zu und stellte ihm Schüsseln mit Suppe in sein Zimmer.

Der Hausmeister der Wohnung informierte am 12. Februar die Polizei, nachdem er die Leiche des Ehemannes gefunden hatte. Nach Aussage der Polizei starb der 84-Jährige
wahrscheinlich an Schwäche aufgrund von Mangelernährung.

Das Ehepaar hatte keine städtische Pflegeunterstützung erhalten. Der Posten des Pflegebeauftragten für ihren Bezirk war zu der Zeit nicht besetzt.


ANZEIGE  
WebReporter: Feldmaus
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Frau, Leiche, Demenz
Quelle: mdn.mainichi.co.jp


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BKA-Gesetz: Bundestag beschließt elektronische Fußfessel für Gefährder
Teurer Unfall: Hertener crasht Ferrari von Freund
Semantische Suchmaschine: Yewno versteht, was der User wissen will


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?