14.02.02 00:10 Uhr
 170
 

Netscape-Browser nur noch Randerscheinung

Es ist kaum zu glauben, dass der Netscape-Browser Anfang 1996 noch mit 88% Marktführer unter den Surf-Programmen war. Die Zeiten ändern sich, auch für Netscape, der heute nur noch einen Marktanteil von 11.8% hat.

Microsofts Verdrängungspolitik (Marktführer mit 87,1%) hat gewirkt und wäre der Communicator nicht auf Linux und UNIX Systemen vorinstalliert, paßte er wohl kaum noch in eine Statistik hinein. Damit gehört er nur noch eine Randgruppe.

Browser wie Opera und Konqueror haben in dem Marktkampf von Netscape und Microsoft nie eine Rolle gespielt. Denn die Underground-Browser haben einen Anteil von 1,1% am Markt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: reset2000
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Browser
Quelle: www.w3b.org

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Star Wars Battlefront 2 - Größer und besser
Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?