13.02.02 22:14 Uhr
 133
 

Hausmeister vergeht sich an Stieftochter und an Pflegekind

In Peine hat der Hausmeister einer Schule gestanden, sich an seiner Stieftocher sowie an seinem Pflegekind vergangen zu haben. Er gestand, die Kinder über Jahre hinweg sexuell mißbraucht zu haben.

Nachdem er 1988 und 1989 seine Stieftochter (damals 10-12 Jahre) mißbrauchte, verging er sich im vorigen Jahr auch an seinem 12-jährigen Pflegekind.

Die Taten geschahen zum Teil im Keller der Schule. Es wird ermittelt, ob auch fremde Kinder des Mannes Opfer von sexuellem Mißbrauch geworden sind. Zur Zeit liegen hierfür jedoch keine Hinweise vor.


WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Pflege
Quelle: www.newsclick.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?