13.02.02 22:09 Uhr
 21
 

Selbstmord-Attentäter in Sanaa womöglich gesuchter Terrorist?

In Sanaa, der Hauptstadt Jemens, wollte die Polizei einen Mann festnehmen. Dieser schoss daraufhin jedoch wild um sich und floh in einem Taxi.

Nachdem er aber trotzdem eingeholt und umstellt worden war, zündete der Mann eine Granate. Er war auf der Stelle tot, sonst wurde jedoch niemand verletzt.


Bei dem Mann scheint es sich um den 25-jährigen Samir el Hada, einen der meistgesuchten Terroristen der U.S.A., gehandelt haben. Er wird verdächtigt, an dem Anschlag auf die 'U.S.S. Cole' vor 14 Monaten beteiligt gewesen zu sein.


WebReporter: SHK
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Terror, Selbstmord, Terrorist, Attentäter
Quelle: n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?