13.02.02 20:12 Uhr
 58
 

F1: Arrows-Boss legt Gründe für Frentzen-Verpflichtung offen

Der Teamchef des Formel 1-Rennstalls Arrows, Tom Walkinshaw, begründete gegenüber dem Magazin 'Autosport', warum er sich für den Mönchengladbacher Heinz-Harald Frentzen entschied und damit gleichzeitig den Holländer Jos Verstappen entliess.

Laut Walkinshaw spricht die Rennstatistik klar für Frentzen, der in seinen bisherigen 129 Rennen 159 WM-Punkte einfuhr, drei Rennen sogar gewann, und 1999 im Jordan lange um den WM-Titel mitfuhr. An Fortschritte mit Verstappen glaubte er nicht mehr.

Verstappen hingegen brachte es in 90 Rennen auf lediglich 17 WM-Punkte. Mit den Worten: 'jetzt können wir uns für nichts mehr entschuldigen. Jetzt liegt es an uns, Ergebnisse einzufahren' setzt Walkinshaw sich und das Arrows-Team massiv unter Druck.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Atlantis2001
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Grund, Boss, Verpflichtung
Quelle: www.f1total.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Synchronschwimmer Niklas Stoepel: "Fußballer sind die größeren Weicheier"
Fußball: Chinesischen Klubs droht Lizenzentzug - Gehälter nicht bezahlt
Spott für Leroy Sané, der sich selbst in Jubelpose auf Rücken tätowieren ließ



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Letzte Ehefrau von Frank Sinatra im Alter von 90 Jahren verstorben
Synchronschwimmer Niklas Stoepel: "Fußballer sind die größeren Weicheier"
Fußball: Chinesischen Klubs droht Lizenzentzug - Gehälter nicht bezahlt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?