13.02.02 18:35 Uhr
 29
 

Gefährdete Ölplattformen - USA jetzt auch in Kolumbien aktiv

400 Millionen Dollar - diese gigantische Summe investieren die USA für militärische Aktionen in Kolumbien. Diese müssen zwar noch durch den Kongress genehmigt werden, die Zustimmung gilt aber als sicher.

Damit würden die USA offiziell erstmalig militärisch in Kolumbien aktiv. Das Geld dafür soll auf dem Balkan und durch Reduzierung von Wirtschaftsprogrammen in Osteuropa bereitgestellt werden.

Speziell bezieht sich die Militärhilfe auf die Ölförderanlage 'Caña Limón'.
98 Millionen sollen direkt an eine dort tätige kolumbianische Brigade gehen. Laut US-Regierung wird hiermit der Kampf gegen Drogen ausgeweitet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tubbs
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, aktiv, Kolumbien
Quelle: www.jungewelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD-Politiker Karamba Diaby auf NPD-Facebook-Seite rassistisch beleidigt
AfD-Politiker wirbt ungefragt mit Buch von Ex-SPD-Oberbürgermeister Münchens
Rechtes Newsportal "Breitbart" attackiert nun plötzlich Donald Trump



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Günther Jauch kritisiert ARD für zu viel Einmischung in seine Talk-Show
Hannover: Richter riecht Marihuana in Socken eines Angeklagten
Babypuder im Genitalbereich: Konzern zahlt Krebskranker 417 Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?