13.02.02 18:16 Uhr
 14
 

Drastischer Gewinn-Einbruch bei der Dresdner Bank im letzten Jahr

Im Jahr 2000 hatte die Dresdner Bank noch einen Gewinn von 1,7 Milliarden Euro erwirtschaftet, doch im Jahr 2001 ging es steil bergab, die Gewinne brachen um ca. 90 Prozent ein.

Der Gewinn nach Steuern liegt nun bei 186 Mio. Euro, was einem Minus von 89,3 Prozent entspricht. Vor Steuern sieht man sogar noch schlechter aus, hier erreichte man noch einen Gewinn von 153 Mio. Euro, was ein Minus von 90,5 Prozent ist.

Trotzdem soll eine Dividende von 0,70 Euro gezahlt werden, nur ca. 25 Prozent weniger als für das Jahr 2000.
4000 von 7800 zu streichenden Jobs sind bis Ende 2001 bereits weggefallen. Es gibt auch nur noch 803 deutsche Zweigstellen, 183 weniger.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Jahr, Gewinn, Bank, Einbruch
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Capri-Sonne" wird bald "Capri-Sun" heißen
Nach Brexit: Mehr Briten wollen Deutsche werden
Privatbanken: Voller Einlagenschutz nur noch für Privatkunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bill Kaulitz (Tokio Hotel) jetzt in krassem neuen Look
Biathlon-WM: Fünfte Goldmedaille für Laura Dahlmeier in Hochfilzen
Berlin: Taxifahrer fährt randalierenden Mann mehrmals an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?