13.02.02 15:40 Uhr
 5.200
 

Wette steht - Forscher will sich mit HI-Viren infizieren lassen

David Rasnick, einer der großen “Aids-Dissidenten“ will in einem Selbstversuch belegen, dass nicht HI-Viren, sondern vielmehr das Medikament, das gegen den HI-Virus ausgegeben wird, der eigentliche Auslöser für die Immunschwäche (Aids) ist.

In dem Selbstversuch wird sich Rasnick in Form einer Wette mit den HI-Viren in breiter Öffentlichkeit anstecken lassen. Als Wettpartner hat sich Computerspezialist Philip Machanik gemeldet. Der Wettort wird kein anderer als Johannesburg sein.



Gewählt wurde Johannesburg, da es in Südafrika die meisten Todesfälle durch Aids gibt. Rasnick, der selbst früher Medikamente entwickelt hatte, geht somit eine Wette um Leben und Tod ein. Dissidenten geben den Medikamenten die Schuld am Tod von HIV-Erkrankten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MacBastian
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Forscher, Wette, Viren
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Immer mehr junge Menschen leiden unter Kopfschmerzen
19-Jähriger berichtet: "Meine Helikoptereltern machten mich zum Therapiefall"
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?