13.02.02 15:31 Uhr
 1.130
 

Gruner+Jahr Verlag will unter anderem mit Shortnews in die Gewinnzone

Der Gruner+Jahr Verlag will nach Unternehmensangaben bis spätestens 2003 mit seinen Online-Angeboten in die Gewinnzone und demnach schwarze Zahlen schreiben.

Stern.de, brigitte.de und boerseonline.de und nun auch Shortnews, als integriertes Angebot der ShortNews.com GmbH, sollen demnach die Zugpferde des Gesamtangebots sein und den Usern den undurchdringbaren Internetdschungel übersichtlicher gestalten.

Auch die Kooperation mit Google soll dem Unternehmen zusätzliche Besucher bringen, da die Suchmaschine auch auf Angebote der Online-Medien des G+J Verlags verweisen soll.


WebReporter: mmreseller2000
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Jahr, Gewinn, Verlag, ShortNews
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rumänien ist überraschenderweise Europas Wachstumsmeister
Niki Lauda möchte nun insolvente Fluglinie Niki übernehmen
Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Rumänien ist überraschenderweise Europas Wachstumsmeister
Sigmar Gabriel: "Wenn Serdar Somuncu Kanzler wird, werde ich Kabarettist"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?