13.02.02 14:58 Uhr
 50
 

Bitte Zahlen: Spiegel-Printstorys vorab gegen Bezahlung im Netz lesen

Wer ungeduldig ist, es nicht erwarten kann, die Titelstory der jeweils Montag kommenden Spiegel-Ausgabe zu lesen, wird für 50 Cent Gebühr in der Online-Ausgabe vorab befriedigt und das schon am Samstag ab 15 Uhr.

Die Spiegelnet AG sieht das als Test, ob solche Angebote bei den Usern ankommen. Sollte das Vorhaben mit Erfolg gekrönt sein, will man auch die Archive gegen Bezahlung anbieten.

Spiegel ist da nicht alleine, auch andere Verlagshäuser prüfen alternative Einnahmequellen zu den Werbeeinnahmen, die online erzielt werden. Bis jetzt ist es noch nicht klar, ob User für Inhalte der Verlage zahlen wollen.


WebReporter: GrafikWelt
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Netz, Spiegel, Bezahlung, Bitte
Quelle: www.pcwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hoden angefasst: Kevin Spacey soll norwegischen Prinzen sexuell belästigt haben
"Wichser!": Til Schweiger über chinesische Nazi-Actionfigur nach seinem Ebenbild
Deutsches Musikprojekt "Schiller" gibt als erste westliche Band Konzert im Iran



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Lokführer anwesend: Das sind die seltsamsten Ansagen der Deutschen Bahn
Champions League: Bayern München in Achtelfinale gegen Besiktas Istanbul gelost
Benjamin Netanyahu fordert von EU Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?