13.02.02 14:58 Uhr
 50
 

Bitte Zahlen: Spiegel-Printstorys vorab gegen Bezahlung im Netz lesen

Wer ungeduldig ist, es nicht erwarten kann, die Titelstory der jeweils Montag kommenden Spiegel-Ausgabe zu lesen, wird für 50 Cent Gebühr in der Online-Ausgabe vorab befriedigt und das schon am Samstag ab 15 Uhr.

Die Spiegelnet AG sieht das als Test, ob solche Angebote bei den Usern ankommen. Sollte das Vorhaben mit Erfolg gekrönt sein, will man auch die Archive gegen Bezahlung anbieten.

Spiegel ist da nicht alleine, auch andere Verlagshäuser prüfen alternative Einnahmequellen zu den Werbeeinnahmen, die online erzielt werden. Bis jetzt ist es noch nicht klar, ob User für Inhalte der Verlage zahlen wollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: GrafikWelt
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Netz, Spiegel, Bezahlung, Bitte
Quelle: www.pcwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches TV zeigt viele Filme zum 100. Geburtstag von Hollywood-Urgestein Kirk Douglas
Böhmermanns Gagschreiberin rechnet mit Sexismus ab: "Schuld ist meine Scheide"
Verlobung: "Gotham"-Stars Ben McKenzie und Morena Baccarin auch in echt ein Paar



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?