13.02.02 14:00 Uhr
 2.889
 

USA: Haiders Irak-Reise ist ein Schlag ins Gesicht

Die USA haben sich empört über die Irak-Reise des österreichischen Politikers Haider geäußert. Die von ihm selbst als humanitäre Mission bezeichnete Reise sei ein "Schlag ins Gesicht der zivilisierten Welt".

Der Besuch sei kontraproduktiv - Haider ermuntere den Irak dazu, seine unnachgiebige Haltung in der Politik gegenüber dem Westen beizubehalten.

Die FPÖ bemüht sich derweil um Schadensbegrenzung und bezeichnete die Reise als rein private Angelegenheit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mmreseller2000
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Reise, Irak, Schlag, Gesicht
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?