13.02.02 13:52 Uhr
 101
 

Mann fand prallgefüllten Geldbeutel mit 6.500 Euro und blieb ehrlich

Ein ehrlicher Finder aus Österreich hatte eine Brieftasche mit rund 6.500 Euro gefunden. Tatsächlich konnte er aber mit dem kapitalen Inhalt nichts anfangen und gab die Geldbörse bei der Polizei wieder ab.

Doch der Eigentümer, hocherfreut über diese ehrliche Tat, gab dem Finder eine stattliche Summe. Dankbar über den Finderlohn spendete der aufrichtige Mann direkt auch noch einen Teil an eine karitative Einrichtung.


WebReporter: MacBastian
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Euro, Ehrlichkeit, Geldbeutel
Quelle: oesterreich.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
München: Polizei muss kaputt gemachten Joint erstatten
Niederländische Polizei schickt Anti-Drohnen-Adler in Rente



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Abgeordneter begeht nach Missbrauchsvorwürfen Selbstmord
Kongo: Lebenslang für Ex-Milizionäre wegen Massenvergewaltigungen von Kindern
Australien sucht Agenten über Online-Text


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?