13.02.02 13:52 Uhr
 101
 

Mann fand prallgefüllten Geldbeutel mit 6.500 Euro und blieb ehrlich

Ein ehrlicher Finder aus Österreich hatte eine Brieftasche mit rund 6.500 Euro gefunden. Tatsächlich konnte er aber mit dem kapitalen Inhalt nichts anfangen und gab die Geldbörse bei der Polizei wieder ab.

Doch der Eigentümer, hocherfreut über diese ehrliche Tat, gab dem Finder eine stattliche Summe. Dankbar über den Finderlohn spendete der aufrichtige Mann direkt auch noch einen Teil an eine karitative Einrichtung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MacBastian
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Euro, Ehrlichkeit, Geldbeutel
Quelle: oesterreich.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Braunschweig: 52-Jährige zweimal in einer Woche sturzbetrunken an Steuer ertappt
Israel: Wachmann eines legalen Cannabis-Transports beim Kiffen ertappt
Kanada: Frau entdeckt vor 13 Jahren verlorenen Verlobungsring auf Karotte wieder



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?