13.02.02 12:42 Uhr
 819
 

Online-Diebe werden reich durch neues Prinzip

Online-Diebe haben einen neuen Weg gefunden mit gestohlenen Kreditkartennummern Geld zu machen, ohne die Risiken von Käufen mit der Nummer eingehen zu müssen. Das ist deswegen gefährlich, weil die Diebe eine existierende Lieferadesse angeben müssen.

Anstatt der alten Methode brechen die Diebe nun in Online-Stores ein und geben Waren 'zurück', wobei auf die Karten der Betrag gebucht wird. Die Diebe können dann an Geldautomaten das Geld anonym abheben.

Speziell eine große Firma, die diese Geldtransfers abwickelt, ist einfach zu hacken. Authorize.net wickelt im Quatal ca. $600 Million an Geldgeschäften ab. Alles was man als User braucht, ist ein Login und ein Passwort, was beides leicht zu hacken ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Maver1ck
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Online, Prinz
Quelle: www.msnbc.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea: Hacker sollten mit Angriffen auf Banken Geld für Regime beschaffen
"Spiegel Online" seit heute Morgen nicht erreichbar: Stromausfall ist schuld
SIX setzt IBM Watson im Security Operations Center ein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?