13.02.02 12:29 Uhr
 72
 

Österreichischer Müller baute Schiff und fuhr zum Schwarzen Meer

Ein Müllermeister des österreichischen Steinberg-Dörfl wollte nicht nur seinen Jugendtraum erfüllen, sondern auch ein Symbol des Friedens setzten und begann im Jahre `57 mit dem Bau eines Schiffes auf dem Dachboden und taufte es wenig später „Pax“

Dabei musste der Schiffsbau, mit einer Länge von rund 15 Meter, einer Breite von drei Metern und ca. 16 Meter hohe Maste, wohl ungeahnt große räumliche Kapazitäten ausgeschöpft haben, dass er mehr als nur seinen Dachboden benutzen musste.

Nach der Fertigstellung lief das Schiff „Pax“ in einem ganz offiziellen Rahmen vom Stapel. Anschließend segelte er dem Toten Meer entgegen und verkaufte das Schiff in der Türkei. Inzwischen ist der „Schiffsbaumeister“ jedoch verstorben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MacBastian
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Österreich, Schwarz, Schiff, Meer, Müllermeister
Quelle: oesterreich.orf.at