13.02.02 11:44 Uhr
 133
 

Potenzielle Sicherheitslücken im Internet: FBI leitet Großfahndung ein

Laut Aussagen der Experten des National Infrastructure Protection Center (NIPC), der IT-Sicherheitsabteilung des FBI, gibt es in der Infrastruktur des Internets diverse Sicherheitslücken, die bisher noch nicht veröffentlicht wurden.

Man habe in verschiedenen Teilnetzen des Internet diverse Sicherheitslücken entdeckt, wie beispielsweise Schwachpunkte, die DoS-Attacken und Systemeinbüche erlauben.
Der Fehler wurde der Implementierung des Simple Network Management Protocol entdeckt.

Das SNMP wird zur Überwachung von Netzwerkgeräten benutzt. Das FBI ist jetzt damit beschäftigt, die Lücken auszumerzen und legt Sicherheitsrichtlinien für Unternehmen vor, die festlegen, wie eine Firma mit den Sicherheitsbehörden kooperieren soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Sicherheit, Sicherheitslücke, FBI
Quelle: www.de.internet.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mikrotechnologie: NASA kauft das türkische Super-Mikroskop
Forscher warnen: Niemals Peace-Zeichen auf Fotos im Internet zeigen
Neue Seite "taz.gazete" will türkischen Journalisten eine Stimme geben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tennis/Australian Open: Angelique Kerber im Achtelfinale ausgeschieden
NRW: Möglicher Komplize des Terrorverdächtigen von Wien gefasst
Handball-WM: Medaillentraum geplatzt - Deutschland scheitert an Katar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?