13.02.02 11:16 Uhr
 4.977
 

McDonald´s schlägt zurück - 1,17 Mio Dollar Schadensersatz gefordert

Nachdem eine Amerikanerin heißen McDonald's Kaffee verschüttete und dabei ihre Beine verbrühte, klagte sie gegen die US-Fastfood-Kette und bekam 2,7 Mio Dollar.
Doch verklagt McDonald's selbst jemanden.

Zwei Jugendliche hatten in Chile ein McDonald's-Menü bestellt. Als die beiden den Hamburger essen wollten, sahen sie etwas, das ihnen den Hunger vergehen ließ: Ein Wurm befand sich nach ihren Aussagen in dem Brötchen.

Nachdem nun das Essen kontrolliert wurde und man keinen Wurm fand, zog der Konzern vor Gericht und fordert nun 1,17 Mio Dollar wegen Rufschädigung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: t0ny
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Dollar, Schaden, Schadensersatz, McDonald´s
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pannenflughafen BER: Technik-Chef gefeuert
Gewinn der Bundesbank drastisch eingebrochen
Bundesregierung will korrupte Firmen auf schwarze Liste setzen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Aktivisten hängen "Flüchtlinge willkommen"-Banner auf Freiheitsstatue
Star Treks Universal-Übersetzer wird bald zur Realität werden
Piratenpartei Brandenburg testet Online-Parteitag, Gäste sind willkommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?