13.02.02 10:29 Uhr
 187
 

Grosse Rückrufaktion bei Chrysler - 584.888 Fahrzeuge betroffen

Chrysler hat zwei Rückrufaktionen gestartet: Betroffen sind die Jeep-Wrangler-Geländewagen und Dodge-Ram-Pickups.
Insgesamt müssen 584.888 Fahrzeuge nachgebessert werden.

Die Jeep-Wrangler-Modelle (insgesamt 316.148 Stück) von 1989 bis 1995 haben ein Problem mit der Handbremse, da die sich unerwartet lösen kann.

Außerdem werden 268.740 Dodge-Ram-Pickups zurückgerufen - gebaut zwischen Januar/August 2000 - da sich ein Alternator-Draht lösen kann.
In Deutschland wurden keine dieser Fahrzeuge verkauft.
Es fallen keine Kosten für die Reparaturen an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: t0ny
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Chrysler, Rückruf, Fahrzeug, Rückrufaktion
Quelle: www.auto.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADAC: 2016 gab es eine Rekordzahl von Staus
Oslo: Private Dieselautos wegen Smog ab sofort verboten
Donald Trump will 35-Prozent-Strafzollsteuer für deutsche Autobauer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?