13.02.02 10:27 Uhr
 23
 

Bundesanstalt für Arbeit: Auch Statistiken zur Berufsberatung geschönt

Der Skandal um die Bundesanstalt für Arbeit unter Vorsitz von Präsident Jagoda weitet sich aus. Wie nun bekannt wurde, soll auch bei den Statistiken um die Berufsberatung manipuliert worden sein.

Demnach wurde die Beratung von 25 Schülern im Klassenverband als Beratung von 25 Einzelpersonen in den Statistiken verbucht. Somit stieg natürlich die Quote des Amtes. Auch Stellenanzeigen in Zeitungen wurden zur Erhöhung der Quoten genutzt.

Wenn eine Firma einen Lehrling suchte, wurde diese vom Arbeitsamt angerufen und nach Zustimmung in den Stellenpool aufgenommen. Hatte die Firma jemanden gefunden, wurde die Vermittlung als vom Arbeisamt erfolgreich verbucht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mmreseller2000
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Arbeit, sexy, Beruf, Statistik
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl