13.02.02 10:26 Uhr
 607
 

Handyboom in Japan gestoppt

In Japan stoppte nun der seit 6 Jahren anhaltende Handyboom. Im Jahr 2001 wurden etwa 47,5 Millionen Geräte verkauft, das sind 0,3 Prozent weniger als im Vorjahr.

Die Flaute wird mit der verschlechternden Wirtschaftslage in Japan begründet. Deshalb bleiben viele bei ihren alten Geräten statt sich ein neues Handy zu kaufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schuch
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Handy, Japan
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen
Trotz Insolvenz ist Gehalt von Air-Berlin-Chef durch Bankgarantie sicher



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?