13.02.02 10:26 Uhr
 607
 

Handyboom in Japan gestoppt

In Japan stoppte nun der seit 6 Jahren anhaltende Handyboom. Im Jahr 2001 wurden etwa 47,5 Millionen Geräte verkauft, das sind 0,3 Prozent weniger als im Vorjahr.

Die Flaute wird mit der verschlechternden Wirtschaftslage in Japan begründet. Deshalb bleiben viele bei ihren alten Geräten statt sich ein neues Handy zu kaufen.


WebReporter: Schuch
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Handy, Japan
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Milliardendeal: Emirates bestellt 36 Airbus-A380
Orkan "Friederike": Deutsche Bahn stellt bundesweit Fernverkehr ein
Kaufland muss Hackfleisch wegen Glassplitter darin zurückrufen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ärmelkanal-Überquerung: London zahlt 50 Millionen Euro mehr für Grenzschutz
Militäreinsatz an Grenze: Syrien droht Türkei mit Abschuss von Jets
Fußball/Borussia Dortmund: BVB ohne Aubameyang nach Berlin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?