13.02.02 07:29 Uhr
 21
 

Giotto-Fresken in neuem Glanz wieder für die Öffentlichkeit zugänglich

Ab dem 18. März können Interessierte wieder die Giotto-Fresken in der Scrovigni-Kapelle zu Padua besichtigen.
Die Kapelle wird nach rund einem Jahr Restaurationsarbeiten an den Fresken wieder eröffnet.

In die Restauration der Werke von Giotto di Bondone wurden insgesamt 1,8 Millionen Euro investiert.
An der Vorbereitung von 20 Jahren beteiligten sich rund 40 Experten.

Giotto di Bondone hatte zu Beginn des 14. Jahrhundert die Kapelle farblich gestaltet.
Die Bilder geben Teile des Lebens der Jungfrau Maria und Jesus wieder.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: delerium
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Öffentlichkeit
Quelle: kultur.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Künstler muss wegen Liegestütze auf Kirchenaltar Geldstrafe zahlen
Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich
In Zeiten populistischer Unflat auf der Suche nach dem zivilisierten Gentleman



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Facebook- und Nachrichtenseiten verbreiten Fake News über Angela Merkel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?