13.02.02 06:19 Uhr
 69
 

Gericht lies wegen Kindesmissbrauch angeklagten Pfarrer wieder frei

Das österreichische Landesgericht mit Sitz in Eisenstadt musste den vermeintlichen Straftäter, einen Pfarrer, der wegen Kindes- und Drogenmissbrauches in Untersuchungshaft gehalten wurde, vorläufig entlassen.

Allerdings wurde nicht seine Schuldlosigkeit festgestellt, sondern es soll zurzeit, nach einer dreiwöchigen Untersuchungshaft, keine Verdunklungsgefahr mehr bestehen. Auch von Zeugen, die ihn belasten, muss er sich obendrein fern halten.

In der Vergangenheit soll der vermeintlich sündhafte Pfarrer einen Minderjährigen nach übermäßigem Alkoholkonsum zu anstößigen Sexualpraktiken gezwungen haben. Laut dem Pfarrer soll es sich aber nur um eine böswillige Verleumdung handeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MacBastian
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Pfarrer, Kindesmissbrauch
Quelle: oesterreich.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben
Chester Bennington: Neue Informationen über seinen Selbstmord



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben
Chester Bennington: Neue Informationen über seinen Selbstmord


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?